Ausflugsziele

Herzlich Willkommen in unserem Bereich für Ausflugsziele in der Umgebung. Wir werden hier für Sie nach und nach über unsere persönlichen Erfahrungen mit tollen Erlebnismöglichkeiten der Umgebung berichten. Viel Spaß beim Lesen und inspirieren lassen. Über kleine oder ergänzende Erfahrungen würden wir uns natürlich sehr freuen!

Valencia

Valencia in wenigen Worten zu beschreiben ist fast unmöglich. Ein Tagesausflug von Javea aus ist in jedem Fall aber lohnenswert. Valencia wurde bereits 138 v. Chr. gegründet ist ist bis heute zu einem der bedeutendsten Seehäfen Spaniens geworden. Reizvoll ist aber insbesondere der Altstadtkern und Besuch der Kathedrale, die Markthallen Mercado Central oder Mercado Colon, die Seidenbörse, Plaza Redonda, Placa de la Reina und vieles mehr. Weite Bereiche der Altstadt sind heute übrigens durch die grüne Lunge Valencias, dem trocken gelegten Flussbett des Turia, umgeben, einer Parkanlage mit viel Sport und Freizeitangeboten. In diesem trocken gelegten Flussbett befindet sich auch die Stadt der Künste und Wissenschaft, das Ciutat de les Arts i les Ciències, mit dem Oceanografic, dem größten Aquarium Europas, das Naturwissenschaftliche Museum, Opernhaus oder der Umbracle, einem riesigen Garten.  Übrigens wurden die Fallas in Valencia, Anfang bis Mitte März, durch die UNESCO zum Kulturerbe der Menschheit ernannt. Südlich von Valencia können wir noch einen weiteren Tagesausflug empfehlen - den Naturpark La Albufera, einem ausgewiesenen Vogelschutzgebiet mit angrenzenden Reisanbaugebieten.  Übrigens bietet Valencia eine Touristenkarte an, mit der alle öffentlichen Verkehrsmittel (Busse, Metro, Straßenbahn) und viele Museen genutzt und besucht werden können.

Denia

Aufgrund seiner Lage war Denia bereits zu Zeiten der Römer Hafen und Handelsstützpunkt und stieg durch seinen Rosinenhandel im 18.-ten Jahrhundert zu einer wohlhabenden Gemeinde in der Marina Alta auf. Sehenswert ist sicherlich die über dem Hafen liegende Burg, das Hafenviertel überhaupt, das völkerkundliche Museum, die vielen historischen Gebäude und natürlich die Calle Marques de Campo, die Hauptschlagader der Stadt.  Ebenso wie in Valencia ist der Besuch der Markthalle in Denia, täglich geöffnet bis 14:00 Uhr,  sehr empfehlenswert. Mit der Fähre von Denia aus erreicht man übrigens Mallorca, Formentera und Ibiza.

L'Albarda Garden

westlich an den mächtigen Montgo angrenzend findet sich in Pedreguer einer der schönsten Gärten dieser Region. Der Eintritt liegt aktuell bei 5€ - bei Konzertveranstaltungen etwas höher. Der zunächst privat geschaffene Garten gehört heute einer Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hatte hier nachhaltigen Lebensraum mit mediteranen Pflanzen zu schaffen zu erhalten. Sehr erholsam und empfehlenswert.

Montgo

Für Wanderfreund bieten die Touren rund um den Montgo oder den Gipfel (nur für erfahrene Bergwanderer geeignet) aktive sportliche Erholung. Die Touren können mittlerweile im Internet (z.B. Denia.net) gut nachvollzogen werden.

Jalontal

Ende Januar bis Anfang März, die Zeit der Mandelblüte, verwandelt sich das Tal in ein weißes und rosa Blütenmeer. Unzählige Bäume, kleinere oder mittlere Plantagen bieten eine beeindruckende Kulisse für eine Rad oder Wandertour. Das Jalontal ist von Javea aus über Benissa, dort Ortsausgang rechts auf der CV 750, recht einfach zu erreichen. Samstags ist der Flohmarkt in Jalon (übrigens auch Xalo geschrieben) einer der stark frequentiertesten der Region, bietet aber nebenbei die Möglichkeiten eine der dortigen Bodegas zu besuchen und die Weine dieser Region zu verkosten.

Altea

Durch Ansiedlung von vielen Musikern und Schriftstellern gilt Altea insgeheim als Kulturzentrum der Region Valencia. Sehenswert ist die Altstadt von Altea rund um die Kirche La Mare de Déu del Consol - einen kleinen Zwischenstop in einen der Patisserien sollte man einplanen 😉 Parkmöglichkeiten finden sich am besten im Bereich des Bahnhofes. Von hier ist es auch nur ein kleiner Fußmarsch hoch in die Altstadt. Altea liegt ca 40 Kilometer südlich von Javea und kann im Rahmen eines Tagesausfluges gut verbunden werden mit einem Abstecher in das Hinterland, z.B. nach Guadelest

El Castell de Guadelest

Eigentlich ist Guadelest nur ein kleines Dörfchen, dass seinen Reiz aber durch seine Lage erhalten hat. Über den zum Stausee angestauten Rio de Guadelest hat man einen beeindruckenden Blick über das Tal und das Gewässer. Die Altstadt und die darüber Burg mit seinen teilweise noch erhaltenen Befestigungen liegende erreicht man durch einen kleinen Tunnel und das Stadthaus.